Dr. Niels Kohlschütter

promovierter Agrarwissenschaftler

Experte für nachhaltige Landwirtschaft

Gibt es 2020 Gefahr durch Pestizide in der Luft?

Dr. Niels Kohlschütter ist beteiligt an der Entstehung der aktuellen Studie zur Belastung der der Luft mit Pestiziden: Was hat es mit neuesten Untersuchungen zum Thema Pestizide in der Luft auf sich? Sind auch in 2020 Pestizide in der Luft nachweisbar und ergeben sich daraus Risiken?

Inhaltsangabe
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn

    Kurzantwort

    Atmen wir tatsächlich Pestizide ein?

    Die einfache Antwort lautet: Ja!

    Ob die Menge toxische Wirkung hat, ist noch ungeklärt. Allerdings ist es besorgniserregend, dass es sich nicht nur um ein Pestizid handelt, sondern, dass es ganz verschiedene Pestizide sind, die sich über die Luft verteilen und von denen man nicht weiß welche Wirkung sie im Zusammenspiel haben.

    Langantwort

    Was sind die neuesten Erkenntnisse zu Pestiziden in der Luft?

    Ende September 2020 werden wir die größte Studie zum Theme Pestizide in der Luft veröffentlichen. In ganz Deutschland wurden Teststationen aufgestellt, die belegen, was wir tagtäglich einatmen. Überall. (mehr, darf hier und heute noch nicht gesagt werden.)

    In ganz Deutschland sind Pestizide in der Luft

    Pestizide lassen sich überall in Deutschland in der Luft nachweisen. Die Mengen variieren, aber nirgends kann man ganz reine Luft ohne Pestizide einatmen.

    Pestizid-Mischung in der Luft

    Die Mischung macht´s. Es ist ungeklärt welche Folgen der Mix aus verschiedenen Pestiziden hat. Klar ist aber, dass dieser Pestizid-Cocktail für die Gesundheit unberechenbar ist und eventuell auch Folgen hat, die wir derzeit noch nicht abschätzen können.

    Nicht vergessen

    DAS FAZIT

    Meinung vom Experten

    Dr. Niels Kohlschütter

    Userwertung:
    5/5

    Pestizide sind dafür da, um Lebewesen, die uns lässtig sind in ihrem Wachstum, ihrer Vermehrung oder ihrem Leben zu beeinträchtigen. Pestizide sollen lästiges Leben bekämpfen. Das hat gute Gründe, denn diese anderen lästigen Lebenwesen reduzieren unsere Agrarerträge. Und eines unserer großen Herausforderunge ist die wachsende Weltbevölkerung mit Lebensmitteln sicher zu versorgen. Was wir dabei aber aus dem Auge verloren haben ist, dass wir Mittel in die Welt gesetzt haben, die wir nicht mehr kontrollieren können, sobald wir sie auf die Felder und Wiesen verteilt haben. Sie bleiben da. Und keiner weiß welche Wirkung das hat. Meine Meinung: Wir brauchen dringend bessere Untersuchungen. Wir sollten Pestizide weiter einschränken. Wir brauchen Kenntnisse darüber wie die verschiedenen Pestizide auch in kleinen Mengen zusammen wirken. Wir brauchen eine andere Art von Sicherheit. Die Sicherheit, dass wir und unsere Kinder ungefährdet atmen können.