Gesundheit

Experten beantworten aktuelle Fragen zur Gesundheit:

Vorhofflimmern vor Schlaganfall

Vorhofflimmern, was tun?

Vorhofflimmern ist eine der häufigsten Herzrhythmusstörungen. Ohne Therapie drohen ernste Folgen, wie beispielsweise ein Schlaganfall. Gehen Sie bei Verdacht von Vorhofflimmern rechtzeitig zum Arzt, der bei Bestätigung der Diagnose Vorhofflimmern eine individuell angepasste Therapie einleitet und begleitet.
Die drei zentralen Säulen der Therapie von Vorhofflimmern sind die Blutverdünnung zur Vermeidung von Schlaganfällen, die Verminderung der Beschwerden und somit Verbesserung der Lebensqualität, sowie die optimale Behandlung der Risikofaktoren von Vorhofflimmern, wie zum Beispiel Bluthochdruck, oder Herzschwäche.

Folgen von Pandemien

Werden Pandemien häufiger?

Wir müssen mit steigenden Wahrscheinlichkeiten für zukünftige Pandemien umgehen. Ausschlaggebend sind die steigende globale und lokale Mobilität, die Massentierhaltung, die Ausbeutung und Zerstöhrung von Regenwald, sowie die Antiotikaresistenzen und wie so häufig auch hier der Klimawandel.