Wie kann man Biegeteile günstiger produzieren und herstellen?

Erstellt am 19.01.2024 aktualisiert am 19.01.2024
Steffen Gauger
Profile image
Fachkompetenz: Technischer Support

Eine kostengünstigere Alternative um größere Stückzahlen an Biegeteilen zu produzieren, ist sie durch einen Rollformprozess herzustellen. Der Rollformprozess ermöglicht aus einem flachen Band einen gewünschten Profilquerschnitt in einem kontinuierlichen Prozess herzustellen. Der Rollformprozess ermöglicht bis zu 30 % Kostenersparnis im Vergleich zu einem Biegeprozess.

Tipps

Prüf für symmetrische Bauteile mit mehr als 200 mm Länge und Stückzahlen größer 200.000 Stück im Jahr einen Rollformprozess.

Ab einer Stückzahl von 200.000 Stück zeigt sich, dass der Wechsel vom Biegen zum Rollformen wirtschaftlich sein kann.

Wer arbeitet mehr? Dein Maschinenbediener oder deine Maschine?

Erfass die Handling Zeit deines Mitarbeiters an der Biegemaschine und die reine Biegezeit der Maschine. Wenn der Mitarbeiter mehr arbeitet als die Maschine könnte sich ein Rollformprozess lohnen.

Steffen Gauger
Profile image
technical sales manager
Fachkompetenz: Technischer Support

Technischer Support

Wie kann man Biegeteile günstiger produzieren und herstellen?

Warum ist Rollformen günstiger als Biegen?

Beim Rollformprozess muss das Bauteil für die einzelnen Umformschritte nicht neu in der Maschine positioniert werden, sondern das Blech läuft von einem Umformschritt zum nächsten automatisch weiter. Hierdurch spart man die Handlingzeit zwischen jedem Umformschritt ein und kann zusätzlich das Material schneller von einem Umformschritt zum nächsten weiterreichen. 

Die Einsparung der Zeit, in der ein Mitarbeiter an der Maschine gebunden ist und die Steigerung der Produktionsgeschwindigkeit führt zu geringeren Herstellkosten.

Entdecke verbundene Kategorien