beantwortet von
Torsten Gauger

Experte für Online Marketing

Landingpage-Wissen: Was gibt es über eine Landing-Page zu wissen?

Was ist eine Landing Page?

Eine Landing Page ist eine eigenständige Seite auf einer Webseite mit einer eigenen URL, die Besucher einer Seite in Kunden oder Leads umwandeln soll. Es handelt sich um eine einzelne, konkrete Seite auf einer Website, die die Aufmerksamkeit des Besuchers auf sich ziehen und ihn zu einer bestimmten Aktion führen soll. Sie sind ein entscheidendes Element des digitalen Marketings, da sie es Unternehmen ermöglichen, Website-Besucher in Leads und im nächsten Schritt in Kunden umzuwandeln. Das Hauptziel einer Landing Page besteht darin, Besucher zu einer bestimmten Aktion zu bewegen, z. B. zum Ausfüllen eines Formulars, zum Tätigen eines Kaufs oder zur Registrierung für eine kostenlose Testversion. Daher werden sie auch oft als „Zielseiten“ bezeichnet, da sie immer ein ganz konkretes Ziel haben und man von anderen Seiten auf sie verweist. Der Traffic einer Seite soll auf diese Landing Pages geleitet werden.

 

Zusammenfassend sind Landing Pages ein entscheidendes Element des digitalen Marketings. Sie ermöglichen es Unternehmen, Website-Besucher in Leads umzuwandeln und damit mehr Umsatz zu machen.

In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige über Landing Pages. Wozu dienen sie? Wie werden sie einfach und kostengünstig aufgebaut? Wie nutzt man sie?

CampaignThumbnailIdAlt

Fakten

    • Fakt 1

      Eine Landing Page ist eine eigenständige Webseite, die speziell für das Ziel, einen spezifischen Marketingzweck zu erfüllen, erstellt wurde.

    • Fakt 2

      Landing Pages sind darauf ausgelegt, Leads zu erfassen, indem Besucher aufgefordert werden, ihre Kontaktinformationen anzugeben.

    • Fakt 3

      Eine Landing Page ist durch ihre Spezialisierung auf ein bestimmtes Kundenbedürfnis und damit oft auch auf ganz bestimmte Keywords auf Google Rankings optimiert.

Torsten Gauger

Torsten Gauger

Experte für Online Marketing

Tipps von Torsten Gauger

  • Tipp 1: Verwende einen klaren und spezifischen Call-to-Action (CTA).

    Der Hauptzweck einer Landing Page besteht darin, Besucher in Kunden oder Leads umzuwandeln, daher ist es wichtig, einen klaren und spezifischen Call-to-Action (CTA) zu verwenden. Dies kann eine „Jetzt kaufen“-Schaltfläche, ein „Anmelden“-Formular oder eine „Kontaktieren Sie uns“-Schaltfläche sein.

    Tipp 2: Halte deine Landing Page einfach.

    Landing Pages sollten einfach und leicht zu navigieren sein, mit minimalen Ablenkungen. Halte das Design sauber und übersichtlich und füge nur die Informationen ein, die der Besucher benötigt, um die gewünschte Aktion auszuführen.

    Tipp 3: Verwende überzeugende Texte.

    Der Text auf deiner Landing Page sollte überzeugend und zwingend sein. Verwende eine überzeugende Sprache und stelle sicher, dass der Text klar, prägnant und leicht lesbar ist.

    Tipp 4: Verwende auf Landing Pages Bilder und Videos.

    Die Verwendung relevanter Bilder und Videos auf deiner Landing Page kann dazu beitragen, das Engagement zu erhöhen und die Conversions zu verbessern. Stelle sicher, dass die Bilder und Videos von hoher Qualität sind und das Besuchererlebnis aufwerten. Hier auf whispert kannst du zu jedem Absatz sowohl Bilder als auch Videos einbinden.

    Tipp 5: Optimiere deine Landingpage für Mobilgeräte.

    Da immer mehr Menschen mit Mobilgeräten auf das Internet zugreifen, ist es wichtig sicherzustellen, dass deine Landing Pages für Mobilgeräte optimiert sind. Dazu gehört die Verwendung eines Responsive Designs, das sich automatisch an unterschiedliche Bildschirmgrößen anpasst.

    Tipp 6: Teste und optimiere deine Landing Page.

    Das Testen und Optimieren deiner Landing Pages kann zur Verbesserung der Conversions beitragen. Probiere A/B-Tests verschiedener Elemente deiner Landing Pages aus, z. B. Design, Text und CTAs, und verwende die Daten, um fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, was am besten funktioniert.

    Tipp 7: Analysiere deine Landing Page.

    Verwende Webanalysetools, um die Leistung deiner Landing Pages zu verfolgen. Dies hilft dir zu verstehen, wie Besucher mit deiner Seiten interagieren, und datengesteuerte Entscheidungen zur Verbesserung der Conversions zu treffen.

    Tipp 8: Passe die Landing Page an deine Zielgruppe an.

    Erstelle Landing Pages, die speziell auf deine Zielgruppe ausgerichtet sind, personalisiere den Inhalt und gestalte sie nach ihren Bedürfnissen. Dadurch erhöhen sich die Chancen auf Leads und Conversions.

    Tipp 9: Verwende whispert für deine Landing Pages.

    Mit den Rankings, die whispert erzeugen kann, wirst du einfacher und schneller zu Leads und Conversions kommen.

Vorteile von Landing Pages

Einer der größten Vorteile von Landing Pages ist, dass sie sehr zielgerichtet gestaltet sind. Das bedeutet, dass Unternehmen unterschiedliche Landing Pages für unterschiedliche Produkte, Dienstleistungen oder Kampagnen erstellen können. Dies ermöglicht ein personalisierteres und relevanteres Erlebnis für den Besucher, was wiederum die Chancen erhöht, dass er die gewünschte Aktion ausführt. Ein weiterer Vorteil von Landing Pages ist, dass sie einfach zu tracken und zu messen sind. Mithilfe von Tools wie Google Analytics können Unternehmen die Anzahl der Besucher einer Landing Page, die Absprungrate, die Konversionsrate und mehr verfolgen. Auf diese Weise können Unternehmen datengesteuerte Entscheidungen treffen und ihre Landing Pages für eine bessere Leistung optimieren.

Wieso ist eine Landingpage eine Squeeze-Page?

Die Landing Page steht im Prozess der Kundengewinnung an zweiter Stelle und filtert aus den Besuchern einer Seite die potenziellen Kunden heraus. Daher wird die Landing Page auch als „Squeeze-Page“ bezeichnet, da hier die Essenz der Visits in Leads oder sogar Käufe umgewandelt wird. Die Formulierung ist nicht besonders freundlich, aber sie umschreibt, wie aus einer großen Menge von Usern die wertvollen potenziellen Kunden herausgepresst werden.

Unterschied zwischen einer Landing Page und anderen Webseiten

Im Gegensatz zur Homepage einer Website, die ein breites Publikum ansprechen soll, soll eine Landingpage eine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Indem Inhalt und Design einer Landing Page auf die Bedürfnisse und Interessen einer bestimmten Besuchergruppe zugeschnitten werden, können Unternehmen die Chancen erhöhen, sie in Leads oder Kunden umzuwandeln. Ein weiterer Vorteil von Landingpages ist, dass sie zum Testen verschiedener Marketingbotschaften und -designs verwendet werden können. Durch die Erstellung mehrerer Landing Pages mit unterschiedlichen Überschriften, Bildern und Texten können Unternehmen testen, welche Elemente Besucher am effektivsten in Leads oder Kunden umwandeln. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Marketingkampagnen optimieren und ihren Gesamt-ROI verbessern. Daran kann man ablesen, dass die Landing Page als wichtiger Schritt im Prozess der Kundengewinnung gesehen wird.

Landingpages zur Suchmaschinenoptimierung

Darüber hinaus können Landing Pages auch dazu beitragen, die allgemeine Suchmaschinenoptimierung (SEO) einer Website zu verbessern. Landing Pages, die für bestimmte Schlüsselwörter optimiert sind, können die Sichtbarkeit einer Website in den Suchmaschinenergebnissen verbessern, was dazu beitragen kann, mehr organischen Verkehr auf die Website zu lenken.

Da Landing Pages hoch spezialisierte Seiten sind, können sie besser auf ganz bestimmte Keywords ausgerichtet werden. Damit steigt ihre Chance, dass sie ein gutes Ranking bekommen und auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen (SERPs) erscheinen. Dies kann dazu beitragen, gezielteren Traffic auf deine Website zu lenken, was zu mehr Leads und Kunden führen kann.

Elemenente einer Landing Page

Eine typische Landing Page enthält normalerweise die folgenden Elemente:

  1. Eine klare und überzeugende Überschrift: Die Überschrift ist das erste, was ein Besucher sieht, wenn er auf einer Seite landet. Sie sollte klar und aufmerksamkeitsstark sein und die Hauptbotschaft der Seite vermitteln.
  2. Ein Lead-Erfassungsformular: Ein Lead-Erfassungsformular wird verwendet, um Informationen von Besuchern zu sammeln, wie z. B. Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Dieses Formular befindet sich in der Regel „above the fold“, sodass Besucher es sofort sehen können, wenn sie auf der Seite landen.
  3. Ein starker Call-to-Action: Ein klarer und prominenter Call-to-Action (CTA) ist ein wesentliches Element einer Landingpage. Es sollte auffällig auf der Seite platziert werden und sich farblich vom Rest der Seite abheben. Es sollte klar und prägnant sein und die Besucher dazu anregen, die gewünschte Aktion auszuführen.
  4. Unterstützende Bilder oder Videos: Bilder und Videos können verwendet werden, um die Botschaft der Landing Page zu verstärken. Sie können verwendet werden, um das Produkt oder die Dienstleistung zu präsentieren oder um eine visuelle Darstellung der Vorteile bereitzustellen, die der Besucher erhält, wenn er die gewünschte Aktion ausführt.
  5. Social Proof: Social Proof, wie Kundenstimmen oder Vertrauensabzeichen, können verwendet werden, um die Glaubwürdigkeit der Landingpage zu erhöhen. Sie können verwendet werden, um zu zeigen, dass andere Personen mit dem Produkt oder der Dienstleistung Erfolg hatten und dass der Besucher dem Unternehmen vertrauen kann. Hier bietet sich unter anderem whispert an, da darüber auch das Vertrauen in den sogenannten "Social Proof" ermöglicht wird.
  6. Eine klare Navigation: Ein klares Navigationsmenü sollte oben auf der Seite platziert werden und es sollte minimale Optionen haben, damit Besucher die benötigten Informationen leicht finden können.
  7. Mobile responsiv sein: Eine Landingpage sollte mobil-responsiv sein, damit sie auf jedem Gerät einfach angezeigt und navigiert werden kann.
  8. Klare und prägnante Struktur: Der User sollte sich leicht zurechtfinden und wissen, wo er was findet.

Landingpage erstellen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Landing Page zu erstellen, darunter:

  1. Verwenden sie whispert: Auf whispert können sie einen Wissens-Claim anzulegen und damit eine eigene Landing Page bauen, die nur ihnen gehört. Der Vorteil liegt darin, dass sie extrem leistungsfähig ist und zugleich sehr schnell und einfach erstellt wird. Ganz ohne Vorkenntnisse.
  2. Die zweite Möglichkeit ist einen Landing Page Builder zu nutzen: Es sind viele Landing Page Builder verfügbar, z. B. Leadpages, Unbounce und Instapage, mit denen Sie Landing Pages ohne Programmierkenntnisse erstellen können. Diese Builder bieten in der Regel eine Vielzahl von Vorlagen und Designoptionen sowie Integrationen mit anderen Marketing-Tools.
  3. Verwenden Sie einen Website-Builder: Viele Website-Builder wie Wix, Squarespace und Weebly bieten auch die Möglichkeit, Landing Pages zu erstellen. Diese Builder verfügen in der Regel über Drag-and-Drop-Oberflächen und eine Vielzahl von Vorlagen und Designoptionen, sodass Sie ganz einfach eine Landing Page erstellen können, selbst wenn Sie keine Programmiererfahrung haben.
  4. Verwenden Sie ein Content Management System (CMS): Wenn Sie eine Website haben, die auf einem CMS wie WordPress aufgebaut ist, können Sie ein Landingpage-Plugin verwenden, um Landingpages zu erstellen und zu verwalten. Einige beliebte Landingpage-Plugins für WordPress sind Thrive Landing Pages, Beaver Builder und Elementor.
  5. Beauftragen Sie einen Entwickler: Wenn Sie einen individuelleren Ansatz bevorzugen, können Sie einen Entwickler beauftragen, eine Landing Page für Sie zu erstellen. Diese Option gibt Ihnen mehr Flexibilität in Bezug auf Design und Funktionalität, kann jedoch teurer und zeitaufwändiger sein als die Verwendung eines Landing Page Builders oder Plugins.
  6. Selber coden: Wenn Sie Programmiererfahrung haben, können Sie eine Landing Page erstellen, indem Sie den Code selbst schreiben. Diese Option bietet Ihnen die größte Flexibilität in Bezug auf Design und Funktionalität, kann jedoch zeitaufwändig sein und erfordert ein gutes Verständnis der Webentwicklung. Unabhängig davon, für welche Methode Sie sich entscheiden, ist es wichtig, daran zu denken, dass eine gute Landing Page optisch ansprechend, einfach zu navigieren und einen klaren und überzeugenden Call-to-Action haben sollte. Darüber hinaus sollte es mobil reagieren, für SEO optimiert sein und eine klare Kopie haben, die die Vorteile des von Ihnen angebotenen Produkts oder Dienstes erklärt.

Eckpunkte

    • Eine gut gestaltete Landing Page sollte auf das spezifische Produkt oder die beworbene Dienstleistung zugeschnitten sein.

    • Eine Landing Page sollte eine überzeugende Überschrift, einen ansprechenden Text und einen Call-to-Action-Button enthalten.

    • Landing Pages sollten visuelle Elemente wie Bilder, Videos und Grafiken enthalten, um die Botschaft besser zu vermitteln.

    • Landing Pages sollten regelmäßig getestet und analysiert werden, um sie für Conversions zu optimieren.

    • Landingpages sollten für Mobilgeräte optimiert sein.

    • Landing Pages sollten von anderen Seiten Ihrer Website verlinkt werden, um mehr Traffic zu generieren.

    • Landing Pages sollten ein klares Ziel haben.

Entdecke verbundene Kategorien

Inhalt

Entdecke verbundene Kategorien

  • Ohne Landingpage kaum Umsatz. Hast du gemerkt, wie du auf diese Seite gekommen bist?
    Landing Pages sind ein wesentlicher Bestandteil jeder digitalen Marketingstrategie, da sie Unternehmen dabei helfen, Website-Besucher in Kunden oder Leads umzuwandeln. Sie sind entscheidend für die Steigerung von Conversions und die Generierung von Leads, und sie können auch dazu beitragen, das allgemeine Benutzererlebnis auf einer Website zu verbessern. Auf whispert hat jeder die Möglichkeit, schnell und einfach eine hocheffektive Landingpage zu bauen.

Choose target group(s) for your campaing:

array(1) { [0]=> string(0) "" }

Berufsbezeichnung

Die Berufsbezeichnung hilft Menschen zu verstehen, welchen beruflichen Kontext Du hast. Bitte halte die gesetzlichen Voraussetzungen für Berufsbezeichnungen ein.

Rankometer®

Diese Informationen sind wichtig für Dein Ranking auf Google.

Optimizer

Der Optimizer hilft dir, die richtige Zielgruppe und Ansprache mit dem Wissens-Claims zu finden.

Rankometer®

Diese Informationen sind essentiell für Dein Ranking auf Google.

Für wen schreibst du diesen Wissens-Claim? Vielleicht kannst du dich an einen typischen Kunden erinnern.
Was für einen Vorteil kannst du deinem Kunden bieten? Oft spricht man auch von dem Alleinstellungsmerkmal von deiner Leistung. Was ist der besondere Vorteil, den du deinem Kunden bieten kannst? Tipp: Versuche herauszufinden, ob es tatsächlich ein relevanter Vorteil ist.

Nun versuche dich in diese Person hineinzuversetzen.

Was für ein Problem hat dein Kunde, für das du die Lösung bietest?
Tipp: Versuche das Problem aus seiner Perspektive zu betrachten. Er hat eventuell noch keine Ahnung von Fachbegriffen. Vielleicht weiß er noch nicht mal, dass es die Lösung von dir überhaupt gibt.
Löschen
Schlagwort {{ID}}
Tipp: Oft gehen wir von unserem Wissen und uns geläufigen Fachbegriffen aus. Aber der Kunde kennt und nutzt diese Begriffe vielleicht in der Suche nicht. Überprüfe deshalb ob Dein Kunde diese Begriffe wirklich kennt.

Localizer

Der Localizer erlaubt es einen regionalen oder örtlichen Bezug zu Dir herzustellen. Google priorisiert oft regional relevante Ergebnisse. Das heißt, mit dem Localizer steigt Deine Chance in Deiner Region höher zu ranken.

Rankometer®

Diese Informationen sind wichtig für Dein Ranking auf Google.

Dies hilft Google zu verstehen, dass es tatsächlich eine regionale Relevanz gibt. Versuche das Besondere von Deiner Tätigkeit und Deiner Stadt oder Region zu beschreiben.