Dr. Niels Kohlschütter

promovierter Agrarwissenschaftler

Experte für nachhaltige Landwirtschaft

Befinden sich im Allgäu Pestizide in der Luft?

Experte für nachhaltige Landwirtschaft Dr. Niels Kohlschütter verrät: Ist das Allgäu pestizidfrei? Welche Pestizide wurden im Allgäu in der Luft gefunden?

Inhaltsangabe
    Add a header to begin generating the table of contents
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn

    Kurzantwort

    Sind im Allgäu in der Luft Pestizide nachweisbar?

    Pestizide im Allgäu

    In der TIEM-Pestizid-Studie aus dem Jahr 2020, wurden Pestizide gemessen, die über die Luft übertragen werden. Auch im Allgäu wurden mehrere Untersuchungen vorgenommen. So wurden im Oberallgäu 13 Kilometer südlich von Kempten ein Passivsammler aufgestellt, in dem insgesamt 9 verschiedene Pestizidwirkstoffe nachgewiesen wurden.

    An einem zweiten Standort im westlichen Allgäu wurden in einer Rindenprobe insgesamt 7 Pestizide gefunden.

    Langantwort

    Welche konkreten Pestizide waren im Allgäu auffindbar?

    Es wurden folgende Pestizide in der Rinde gefunden:

    Boscalid, Triadimenol, Cypermethrin, Picoxystrobin, Tebufenozid, Cycloxydim, Triadimefon.

    In dem Passivsammler in der nähe von Kempten wurden folgende Pestizidwirkstoffe nachgewiesen:

    Glyphosat, Captan, Chlorthalonil, Dichlofluanid, Folpet, HCB, HCH-gamma, PBO, Terbuthylazin

    Nicht vergessen

    DAS FAZIT

    Meinung vom Experten

    Dr. Niels Kohlschütter

    Userwertung:
    5/5

    Es ist Zeit, dass untersucht wird wie es sein kann, dass Pestizide an Orten nachweisbar sind, an denen sie eigentlich nicht sein dürften. Es braucht ein staatliches Monitoring, damit sich die Bürger sicher fühlen können.