beantwortet von
Torsten Gauger

Experte für Online Marketing

SEO: Was ist der Unterschied zwischen SEO-Onpage und -Offpage?

Unterschied zwischen Onpage und Offpage SEO

Suchmaschinenoptimierung umfasst zwei große Bereiche: Onpage- und Offpage-SEO. Onpage-SEO bezieht sich auf alles, was du unmittelbar auf deiner Website tun kannst, um dein Ranking zu optimieren. Bei der Offpage-SEO dreht sich alles darum, deiner Website im übrigen Netz ein gutes Standing zu verschaffen.

CampaignThumbnailIdAlt
Torsten Gauger

Torsten Gauger

Experte für Online Marketing

Ziele der Onpage und Offpage Optimierung

Das Ziel der Onpage Optimierung ist es die eigene Seite so zu pimpen, dass sie heraussticht und einen herausragenden Usernutzen bietet.

Das Ziel der Offpage Optimierung ist es, in allen anderen Medien so aufzutreten, dass die eigene Seite an Reputation und Bedeutung gewinnt.

Herausforderungen im Unterschied zwischen Onpage-SEO und Offpage-SEO

Onpage-SEO ist stark inhaltlich und technisch getrieben. Zu den schwierigsten Bereichen gehört hier UX und UI. D.h. der zentrale Fokus liegt darauf, was dem User wirklich hilft um seine konkrete Frage zu beantworten.

Wie gelingt das? Sehen wir uns das am Beispiel von whispert an. Als erstes fragt der User sich, ob er überhaupt seine gestellte Frage beantwortet bekommt. Das tut er hier, denn die Frage steht ganz oben. Als zweites fragt der User sich, ob er der Seite trauen kann. Hier bei whispert erkennt man, wer der Autor ist, von wem er empfohlen wurde und ob der Autor für das Fachgebiet überhaupt kompetent ist. Als User will man aber auch schnell auf den Punkt kommen. Daher gibt es hier verschiedene Möglichkeiten an die Antwort zu kommen. Entweder ganz schnell in einer ersten kurzen Übersicht, oder dann jeweils etwas detaillierter, wenn man weiter liest.

Offpage-SEO ist oft sehr dynamisch, da man zum Beispiel Beiträge auf Social Media teilt, diese kommentiert und auf die Reaktionen der User antwortet.

Offpage-SEO ist damit im Vergleich zu Onpage-SEO mehr für extrovertierte Typen. Dennoch muss beides gemeinsam zusammenspielen. Daher ist die große Herausforderung, wie man diese ganz unterschiedlichen Haltungen zusammenbringt.

Wie kann das gelingen? Wenn wir uns erneut das Beispiel auf dieser Seite anschauen. Wir haben es Experten ermöglicht ihre Inhalte automatisiert für Social Media aufzuarbeiten. Die Inhalte werden im Hintergrund geteilt, es entstehen versteckte Backlinks auf den eigenen Beitrag und der Beitrag auf whispert steigt damit stätig. Und ganz entscheidend ist, dass auch die eigene Homepage des Experten im Ranking steigt, da whispert eine sehr hohe Linkpolularität hat. Der Backlink von whispert auf die eigene homepage des Experten bewertet Google damit besonders hoch. Um vergleichbare Werte zu erreichen müsste man bei anderen Seiten mit ähnlichem Wert viele Tausend Euro zahlen. Und oft würde man dann trotzdem nur einen Backlink auf “nofollow” bekommen. Aber der ist nunmal nichts wert.

Die Kunst besteht daher darin den eigenen Auftritt von verschiedenen hochwertigen Seiten zu verlinken, ohne, dass es für Google als unnatürlich wirkt. Wenn aber eigene Inhalte von einem Experten auf whispert geteilt werden, dann erkennt Google, dass es sich um die gleiche Person handelt und bewertet das besonders hoch. Das Resultat: Sowohl der Beitrag auf whispert steigt, als auch die eigene Homepage des Experten. Der Experten gewinnt damit zweifach.

Lösung für Onpage und Offpage Optimierung

Onpage und Offpage gehören zusammen. Sie ergänzen sich. Die Haltung, mit der man in den beiden Bereichen arbeitet, unterscheidet sich aber grundlegend.

Du hast drei Möglichkeiten:

Erste Möglichkeit: Du machst das alles selber. Du lernst die Technik, die Google-Tricks, die Verlinkungsstrategien und die Social Media Trends und bleibst bei all diesen Themen immer auf dem Laufenden, um Dich und deine Seite immer oben zu positionieren. Der Zeitaufwand, um ganz oben mitspielen zu können, umfasst mehrere Monate Know How und dann ständiges Dranbleiben.

Zweite Möglichkeit: Du beauftragt zwei Agenturen. Die eine für Onpage-Optimierung und die andere für Offpage-Optimierung und PR. Zusammen ist dies relativ teuer und auch relativ zeitaufwändig in der Kommunikation mit den Agenturen. Agenturen, die beides zusammen anbieten, haben oft das Problem, dass sie einen Fokus haben und die anderen Dinge eben noch mitmachen, aber letztlich nicht die Top-Spezialisten sind. Aber Toprankings erreicht man nur, wenn man besser ist als all die anderen indexierten Seiten.

Tipp: Teste mal bei Deinem Wunschkeyword wie viele tausende anderen Seiten es zu der Frage gibt. Du siehst die Zahl bei den Google-Ergebnissen in der Desktopsuche ganz oben unter der Suchleiste.

Die dritte Möglichkeit ist, einen schnelleren Weg zu wählen, komplett auf die eigene Kompetenz zu setzen und die anderen aufwendigen Marketingaufgaben zu automatisieren. Auf whispert beantwortest Du spielerisch Fragen, zeigst Deine Kompetenz, die Du für Deine Positionierung und Reputation nutzen kannst. Die Abläufe sind standardisierst. Du musst Dich nicht mehr um die Einzel von Onpage oder Offpage Optimierung sorgen, denn mit Deinen Beiträgen auf whisperst schärfst Du Deine Onpage-Inhalte auf whispert und kannst darüber gefunden werden. Zugleich stärken die Backlinks von whispert auf Deine Seite, das Ranking Deiner eigenen Homepage. Es ist damit der schnellste und komfortabelste Weg Onpage und Offpage-SEO zu verbinden.

Entdecke verbundene Kategorien

Inhalt

Entdecke verbundene Kategorien

  • Als Selbstständiger kenne ich es, wenn man andauernd neue Marketingaufgaben auf den Tisch bekommt. Viele der SEO Aufgaben kann man auf whispert delegieren. Das einzige, was man noch einbringen muss, ist die eigene Fachkompetenz in der man sich durch und durch auskennt. Sehr entspannend.

Choose target group(s) for your campaing:

Berufsbezeichnung

Die Berufsbezeichnung hilft Menschen zu verstehen, welchen beruflichen Kontext Du hast. Bitte halte die gesetzlichen Voraussetzungen für Berufsbezeichnungen ein.

Rankometer®

Diese Informationen sind wichtig für Dein Ranking auf Google.

Optimizer

Der Optimizer hilft dir, die richtige Zielgruppe und Ansprache mit dem Wissens-Claims zu finden.

Rankometer®

Diese Informationen sind essentiell für Dein Ranking auf Google.

Für wen schreibst du diesen Wissens-Claim? Vielleicht kannst du dich an einen typischen Kunden erinnern.
Was für einen Vorteil kannst du deinem Kunden bieten? Oft spricht man auch von dem Alleinstellungsmerkmal von deiner Leistung. Was ist der besondere Vorteil, den du deinem Kunden bieten kannst? Tipp: Versuche herauszufinden, ob es tatsächlich ein relevanter Vorteil ist.

Nun versuche dich in diese Person hineinzuversetzen.

Was für ein Problem hat dein Kunde, für das du die Lösung bietest?
Tipp: Versuche das Problem aus seiner Perspektive zu betrachten. Er hat eventuell noch keine Ahnung von Fachbegriffen. Vielleicht weiß er noch nicht mal, dass es die Lösung von dir überhaupt gibt.
Löschen
Schlagwort {{ID}}
Tipp: Oft gehen wir von unserem Wissen und uns geläufigen Fachbegriffen aus. Aber der Kunde kennt und nutzt diese Begriffe vielleicht in der Suche nicht. Überprüfe deshalb ob Dein Kunde diese Begriffe wirklich kennt.

Localizer

Der Localizer erlaubt es einen regionalen oder örtlichen Bezug zu Dir herzustellen. Google priorisiert oft regional relevante Ergebnisse. Das heißt, mit dem Localizer steigt Deine Chance in Deiner Region höher zu ranken.

Rankometer®

Diese Informationen sind wichtig für Dein Ranking auf Google.

Dies hilft Google zu verstehen, dass es tatsächlich eine regionale Relevanz gibt. Versuche das Besondere von Deiner Tätigkeit und Deiner Stadt oder Region zu beschreiben.